• Red Rocket
    Red Rocket
  • Memoria
    Memoria
  • This Rain will never stop
    This Rain will never stop
  • Wo in Paris die Sonne aufgeht
    Wo in Paris die Sonne aufgeht
  • Abteil Nr. 6
    Abteil Nr. 6
  • Blutsauger
    Blutsauger
  • Untimely
    Untimely
  • Maixabel
    Maixabel
  • A Hero
    A Hero
  • France
    France
  • Heikos Welt
    Heikos Welt

UFERPALAST - Kino garantiert ohne 3D

  • F/J 2021, 167 Min., japan. OmU, DCP, FSK: ab 12, Regie: ARTHUR HARARI
Do 05.5. Fr 06.5. Sa 07.5. So 08.5. Mo 09.5. Di 10.5. Mi 11.5.
  19:00  21:00 17:00      

Buch: Arthur Harari u. Vincent Poymiro, Kamera: Tom Harari,
Musik: Sebastiano De Gennaro, Enrico Gabrielli, Andrea Poggio, Gak Sato, Olivier Marguerit
Mit: Yuya Endo, Kanji Tsuda, Yuya Matsuura, Shinsuke Kato, Tetsuya Chiba u.a.

Bereits vor dem bundesweiten Kinostart bei uns im Uferpalast zu sehen - die mythenumrankte, aber wahre Geschichte von japanischen Soldaten, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs noch Jahrzehnte weiterkämpften.

Japan, 1944. Der 22-jährige Hiroo Onoda, der für den Nachrichtendienst ausgebildet wurde, entdeckt eine Philosophie, die der offiziellen Linie zu-widerläuft: kein Selbstmord, am Leben bleiben, egal was passiert, die Mission ist wichtiger als alles andere. Er wird nach Lubang, einer kleinen Insel auf den Philippinen, geschickt, wo die Amerikaner kurz vor der Landung stehen. Seine Aufgabe ist es, einen Guerillakrieg zu führen, bis die japanischen Truppen zurückkehren. Das Kaiserreich wird bald darauf kapitulieren, Onoda 10.000 Tage später. Eine wahre Geschichte.
Der Fanatismus der japanische Soldaten während des Zweiten Weltkriegs ist vielfach beschrieben worden, von den Kamikaze-Fliegern bis hin zum Kampf bis zum wortwörtlich letzten Mann, mit dem jede der besetzten Inseln im Pazifik verteidigt wurde. In dieser Reihe darf eine fraglos bemerkenswerte - nun - Leistung nicht fehlen: Versprengte japanische Soldaten, die auch Jahre nach Ende des Krieges im Pazifik im August 1945 weiter-kämpften, sich Jahre, Jahrzehntelang in Guerilla-Manier im Dschungel verschanzten.
Sich zu ergeben kommt nicht in Frage, ohne Funkkontakt, mitten in feindlichem Gebiet ist es kaum möglich an verlässliche Informationen zu kommen, daher wird lieber weitergekämpft, als sich unehrenhaft zu verhalten. Genau so dachte Hiroo Onoda, der Nachrichtenoffizier und somit besonders anfällig für Paranoia war. Zusammen mit anfangs drei anderen Sol-daten fand er sich 1945 auf der philippinischen Insel Lubang wieder, hörte auch bald nach Friedensschluss vom Ende des Krieges, hielt diese Nach-richten jedoch für feindliche Propaganda.
Und so hielt sich Onoda bis 1974 im Dschungel versteckt, überfiel Dörfer, sorgte mit gelegentlichen Guerilla-Attacken und dem Verbrennen von Feldern für Schrecken und ergab sich erst, als sein alter Kommandant persönlich auf die Insel reiste und ihn zum Aufgeben überredete. (nach: pro-grammkino.de)


Kurzfilm:


Trailer
Puppentrick, Niederlande 2014
Regie: Mascha Halberstad, 2'16 Min.

Es ist Krieg. Der Feind ist überall. Explosionen und Attacken zerstören alles. Zum Glück ist ein Mann da, um alle zu retten! Leider wird er nicht von allen ernst genommen. TRAILER ist eine Komödie, angelehnt an amerikanische Kriegsfilm-Trailer.