• In einem Land, das es nicht mehr gibt
    In einem Land, das es nicht mehr gibt
  • Meinen Hass bekommt ihr nicht
    Meinen Hass bekommt ihr nicht
  • Moral
    Moral
  • Wet Sand
    Wet Sand
  • The Drover's Wife
    The Drover's Wife
  • Drei Winter
    Drei Winter
  • Crimes of the Future
    Crimes of the Future
  • La Dolce Vita
    La Dolce Vita
  • Die Handschrift von Saragossa
    Die Handschrift von Saragossa
  • Krieg und Frieden – Teil 1 - 4
    Krieg und Frieden – Teil 1 - 4
  • Krieg und Frieden – Teil 1 - 4
    Krieg und Frieden – Teil 1 - 4

UFERPALAST - Kino garantiert ohne 3D

  • I/F 1960, 174 Min., ital. OmU, DCP, FSK: ab 12, Regie: FEDERICO FELLINI
Do 22.12. Fr 23.12. Sa 24.12. So 25.12. Mo 26.12. Di 27.12. Mi 28.12.
      20:00      

Buch: F. Fellini, Ennio Flaiano, Tullio Pinelli, Kamera: Otello Martelli, Musik: Nino Rota
Mit: Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée, Yvonne Furneaux, Lex Barker u.a.

Krieg und Frieden 1966 I

Klatschreporter Marcello lebt ein Leben in Saus und Braus und genießt dies in vollen Zügen. Als seine Freundin Maddalena seinetwegen Selbstmord begeht, ist dies für den gefühlskalten Journalisten kein Grund, sich nicht sofort ins nächste Sex-Abenteuer zu stürzen – mit dem berühmten Star Sylvia, den er am selben Tag an Roms Flughafen erwartet.
Fellinis mit beißendem Witz inszeniertes Gesellschaftsporträt ist ein Klassiker der Filmkunst. Der Betrachter des Films begleitet den SkandalblattJournalisten durch Episoden, die während sieben Tagen und Nächten das „süße Leben“ Roms zeigen, aber auch die Unfähigkeit, sich mit Sensationen und Vergnügungen aus einem sinnentleerten Dasein zu befreien. Das Ganze entpuppt sich als breit gefächertes und brillant gestaltetes Meisterwerk. Die Szene, in der Anita Ekberg in den Trevi-Brunnen steigt, rief seinerzeit schockierte Zensoren auf den Plan. (nach: missingfilms, prisma)


Kurzfilm: