• In einem Land, das es nicht mehr gibt
    In einem Land, das es nicht mehr gibt
  • Meinen Hass bekommt ihr nicht
    Meinen Hass bekommt ihr nicht
  • Moral
    Moral
  • Wet Sand
    Wet Sand
  • The Drover's Wife
    The Drover's Wife
  • Drei Winter
    Drei Winter
  • Crimes of the Future
    Crimes of the Future
  • La Dolce Vita
    La Dolce Vita
  • Die Handschrift von Saragossa
    Die Handschrift von Saragossa
  • Krieg und Frieden – Teil 1 - 4
    Krieg und Frieden – Teil 1 - 4
  • Krieg und Frieden – Teil 1 - 4
    Krieg und Frieden – Teil 1 - 4

UFERPALAST - Kino garantiert ohne 3D

  • D 1928, 81 Min., Regie: Willi Wolff, DCP, Stummfilm-Matinee mit Live-Piano
Do 01.12. Fr 02.12. Sa 03.12. So 04.12. Mo 05.12. Di 06.12. Mi 07.12.
      11:30      

Nach einem Lustspiel von Ludwig Thoma
Darsteller: Ellen Richter, Jakob Tiedke, Ralph Arthur Roberts, Fritz Greiner u.a.
Stummfilm-Matinee mit Live-Piano
Am Piano: Alexander Friedrich
Moral 1928 Deutsches Filminstitut und Filmmuseum
Der bevorstehende Gastauftritt einer pikanten Berliner Revue gefährdet die sittliche Ordnung, die in der konservativen Kleinstadt Emilsburg zu herrschen scheint. Nach einer Protestaktion des ortsansässigen Sittlichkeitsvereins wird der Auftritt vorzeitig beendet. So steht Ninon d’Hauteville, großer Star der Revue, plötzlich ohne Beschäftigung da. Doch der Lokalfürst engagiert sie als Klavierlehrerin für seinen schüchternen Sohn, der durch sie ins Erwachsensein eingeführt werden soll. Recht bald erhält Ninon weitere Anfragen nach Klavierstunden, insbesondere von den wollüstigen Mitgliedern des Sittlichkeitsvereins. Heimlich filmt sie alle Besuche dieser Herren und als die Filmaufnahmen durch die Polizei beschlagnahmt werden, droht die Doppelmoral und Scheinheiligkeit des Sittlichkeitsvereins aufzufliegen.
„Moral“ ist eine Verfilmung des gleichnamigen Lustspiels von Ludwig Thoma. Die Schauspielerin und Produzentin Ellen Richter zählte zu den größten Stars des deutschen Kinos der 1910er- und 1920er-Jahre. Sie wirkte in über 70 Filmen mit, von denen nur ein Bruchteil heute noch überliefert ist.
(nach: Bonner Stummfilmtage)


Kurzfilm: