YARDEN / THE YARD

S/D 2016, 80 Min., schwed. OmU, DCP, FSK: k.A., Regie+Buch: MÅNS MÅNSSON Buch: Sara Nameth, nach dem gleichnamigen Roman von Kristian Lundberg, Kamera: Ita Zbroniec-Zajt, Musik: Patrik Strömdahl
Mit: Anders Mossling, Axel Roos, Hilal Shoman

 

DO 27.9. FR 28.9. SA 29.9. SO 30.9. MO 1.10. DI 2.10. MI 3.10.
-- 21:00 19:00 20:00 20:00 20:00 20:00

Der Journalist und alleinerziehende Vater Anders verliert seine Arbeit, nachdem er eine Rezension seines eigenen Buches veröffentlicht hat. Um Arbeitslosigkeit zu vermeiden, nimmt er eine Stelle bei Yarden, der Verladestation für PKWs im Hafen von Malmö, an. Beim dem Job wird seine Identität auf eine fünfstellige Nummer reduziert. Die migrantischen Kollegen misstrauen dem schwedischen Neuen, das Management mit seinen vielen Vorschriften agiert rücksichtslos, die Arbeit ist monoton und die Bedingungen hart. Schrittweise verliert Anders in dieser Umgebung alles und seine Beziehung zu seinem pubertären Sohn wird auf die Probe gestellt.

Yarden beruht auf dem gefeierten gleichnamigen Roman von Kristian Lundberg und ist ein untraditioneller Film über traditionelle Probleme des Arbeitermilieus wie Klasse, Solidarität und Entfremdung. „Yarden“ ist durchdrungen von Måns Månsson ausgeprägtem Talent für markante Bilder, zweideutige Stimmungen und subtilen Humor. (nordlichter-film.de)

www.uferpalast.de uses cookies. Close