A TOUCH OF SIN

Tian zhu ding. CHN/J/F 2013, 133 Min., OmU, Blu-ray, FSK: ab 16, Regie+Buch:
JIA ZHANG-KE. Kamera: Yu Lik Wai; Mit: Jiang Wu, Zhao Tao, Wang Baoquiang u. a.

Vier Menschen, vier Geschichten, ein Schicksal: Ein Minenarbeiter rebelliert gegen die Korruption der Dorfoberen. Ein mittelloser Wanderarbeiter verschafft sich auf seine Weise Geld. Eine Sauna-Rezeptionistin wird von Männern so lange gedemütigt, bis sie sich wehrt. Ein junger Fabrikarbeiter zieht von einer perspektivlosen Arbeitsstelle zu nächsten.

Wer wissen will, was in China geschieht, muss sich seine Filme anschauen: Jia Zhang-ke, einer der bedeutendste Filmemacher seines Landes. Kaum einer geht in seinen Filmen mutiger ins Gericht mit dem modernen China, das die Menschen im Namen des Fortschritts verschlingt, zermalmt und wieder ausspuckt. Der Film ist weniger streng als die Vorgänger, als könnte man den Entwicklungen in seinem Land nur noch mit einem erstaunt absurden bis surrealen und schließlich erschüttert resignierten Blick begegnen.

„A Touch of Sin“ porträtiert ein modernes China – als einen ökonomischen Giganten voller sozialer Ungerechtigkeit, verloren in dem Spalt, den der wirtschaftliche Aufschwung in die Gesellschaft reißt. Dafür wurde er 2013 in Cannes mit Kritikerlob und dem Preis für das beste Drehbuch bedacht. (nach: zeit.de, Verleihinfo)

Sonntag 15.10. um 14.30 Uhr

www.uferpalast.de uses cookies. Close